Archiv der Kategorie 'historisches'

Vor 80 Jahren – Arbeiterbibliothek aufgelöst

Mit dem Verbot der “marxistischen Organisationen“ am 29.03.1933 begann die Schließung der Rosenheimer Arbeiterbibliothek. Heute vor 80 Jahren (am 04.04.1933) fand dann die endgültige Auflösung statt. Frick, Evelyn (1989) schreibt hierzu:

Nachdem am 29. März 1933 das Verbot sogenannter marxistischer Vereine ergangen war, erfolgte am 4. April 1933 erneut eine reichsweite Durchsuchungs- und Beschlagnahmungsaktion. Auch in Rosenheim und Umgebung waren zahlreiche Vereine davon betroffen. Zwei Schutzpolizisten und zwei SA-Männer (mehr…)

Vor 80 Jahren – Bücher der Jugendbücherei konfisziert

Historische Notiz – heute vor 80 Jahren:
Am 18. März 1933 wurden bei Paul Neureuther, dem Bücherwart des Freien Bildungskartell (Trägerverein der historischen Rosenheimer Arbeiterbibliothek) „29 Bücher der sozialistischen Jugendbücherei konfisziert“

Quelle: Frick, Evelyn (1989): Die Auflösung von Gewerkschaften und Arbeitervereinen. In Leicht, Walter/ Miesbeck, Peter: Rosenheim im Dritten Reich Zweite, verbesserte Auflage.Rosenheim, Kulturamt der Stadt Rosenheim, 1989.; S.25 --> Buch gibt es auch in der Bibliothek_A, Signatur: ros – d 1

Vor 80 Jahren – SS & Polizei überprüft Arbeiterbibliothek

Historische Notiz – heute vor 80 Jahren:
Am 15. März 1933 „überprüfen“ drei SS-Leute und Hauptwachmeister Johann Baumann die Rosenheimer Arbeiterbibliothek im Rückgebäude des Hauses Münchnerstraße 40.

Quelle: Zunhammer, Thomas /Pichlmeier, Werner(1997): Bibliotheksgeschichte von Rosenheim Ein Beitrag zur kulturellen Entwicklung der Stadt, S. 40, Snayder Verlag Paderborn 1997, ISBN 3932319532