Archiv für Mai 2021

Medium des Monats Mai: „Die Befreiung – Die letzten Stunden in den Konzentrationslagern Flossenbürg und Dachau” ein Podcast von Bayern 2

Zum 75. Jahrestag der Befreiung Deutschlands vom Faschismus produzierte Bayern 2 einen Podcast, der in 5 Episoden die letzten Stunden der Bayrischen Konzentrationslager Flossenbürg und Dachau bis zur Befreiung beleuchtet. Heute, ein Jahr später, sind aufgrund der Pandemie noch immer keine Gedenkfeiern als Präsenzveranstaltungen möglich. Daher möchten wir zum 76. Jahrestag diesen Podcast vorstellen.
https://www.br.de/mediathek/podcast/die-befreiung/831

Wer zumindest virtuell eine Führung durch die Gedenkstätte Dachau teilnehmen will, kann das im Rahmen eines Audio-visuellen Rundgangs tun:
https://diebefreiung.br.de/

Auch an der KZ-Gedenkstätte Surberg konnte die Gedenkfeier dieses Jahr nur per Online-Video Übertragung stattfinden.
In Surberg sind KZ-Häftlinge beigesetzt, die bei einem der Todesmärsche nach Auflösung der KZ-Außenkommandos 1945 erschossenen wurden. Ein solcher Todesmarsch erreichte am 2. Mai 1945 Trostberg, noch am gleichen Abend wurden die Häftlinge nach Traunstein weitergetrieben; am nächsten Tag befolgten die Wachmannschaften ihren letzen Befehl: frühmorgens wurden an einem Waldrand nahe Surberg 61 KZ-Häftlinge von ihren Wachmannschaften erschossen. Unter den Toten waren wehrlose Männer, Frauen und Kinder. Die Wachmannschaften warfen nach dieser Aktion ihre Waffen weg und liefen davon. Nur einen Tag später wurde Traunstein von amerikanischen Truppen befreit.
Die Gedenkfeier vom 2. Mai 2021 könnt ihr hier nachverfolgen:
https://surberg-gedenken-2021.de/

Zu guter Letzt wollen wir euch doch noch ein Buch vorstellen. „Widerstand Verfolgung Befreiung“ von Thomas Neuhold und Andreas Praher. In diesem Wanderführer führen sie uns mit leichten Spaziergängen oder auch umfangreichen Wanderungen an Orte jüdischer Sommerfrische, zu nationalsozialistischen Lagern und Todesfabriken, zu den Spuren von Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeitern, zu den Zufluchtsorten von Widerstandskämpferinnen und Widerstandskämpfern, zu den Verstecken prominenter NS-Schergen, aber auch zu den Wegen der alliierten Befreier. Unter anderem wird hier ein 1-stündiger Spaziergang ausgehend von der KZ Gedenkstätte Surberg im Surtal nach Surberg beschrieben.
Buchdesmonatsmai