Archiv für Januar 2019

05.02.19: Szenische Lesung und Vortrag von Leonhard F. Seidl im Z

Grundlagen für ein neues Leben – Der Anarchosyndikalist Fritz Oerter
Am Dienstag 05.02.19 kommt der Schriftsteller Leonhard F. Seidl nach Rosenheim und stellt das Leben und Wirken des Anarchosyndikalist Fritz Oerter vor. Der Anti-Kriegs-Aktivist“ Fritz Oerter wäre dieses Jahr 150 Jahre alt geworden. In seiner Leihbücherei in Fürth wollte er Literatur allen zugänglich machen, in seinen Texten kämpfte er für eine gerechte und gewaltfreie Welt. Seidl zeichnet seinen Lebensweg über seinen Besuch bei der Feministin Emma Goldmann in New York bis zu seinem Tod 1935 in Gedichten, Texten und Bildern: kurzweilig, informativ und voller Anekdoten.

Die von der Bibliothek_A organisierte Veranstaltung beginnt um 19:00 Uhr im Rosenheimer linken Zentrum „Z“ (Innstr 45a). Der Eintritt ist frei

Jan19 – Unser Buch des Monats: „Auf den Spuren von Georg Schuhmann und Alois Lahn“

Am Sonntag, 13.01.19 referiert Andreas Salomon in der Rosenheimer Vetternwirtschaft zum„roten Kolbermoor“. Er stellt in seinem Vortrag zunächst die Geschichte der Kolbermoorer Arbeiterbewegung dar, um dann vor Augen zu führen, was während der sechs Monate der Rätezeit konkret passierte. Er wird zeigen, wie sehr die Kolbermoorer hinter ihren Räten standen und was diese für ihre Stadt leisteten.
Wir haben uns deshalb entschieden, sein bereits im Jahr 2000 erschienenes Buch „Auf den Spuren von Georg Schuhmann und Alois Lahn: ein Beitrag zur Kolbermoorer Räterepublik“ (DGB-Bildungswerk, 2000, 150 Seiten)
Momentan findet ihr es auf dem „Buch des Monats“ Ständer, ansonsten mit der Signatur „Ros-S 2“ in der Bibliothek_A.

Im folgenden dokumentieren wir die Pressemitteilung der Geschichtswerkstatt zu der Veranstaltung am 13.01.19:
(mehr…)