Archiv für Februar 2015

Buch des Monats (Feb 15) :Riot Grrrl Revisited!

„Das gehört in jede Pop-Bibliothek“ schrieb das Missy Magazine über das von Katja Peglow und Jonas Engelmann herausgegebene Buch „Riot Grrrl Revisited“. Wir, die Bibliothek_A, sind zwar keine Pop sondern eine Politbibliothek, aber gerade deshalb haben wir das Werk über die „Geschichte und Gegenwart einer feministischen Bewegung“ zu unserem Buch des Monats gemacht. Die „erweiterte Auflage des Standardwerks“ könnt ihr gerne als Intro zum internationalen Frauenkampftag (8.03 – überall) oder als Begleitbuch zum politischen Film „Princesses, Popstars & Girl Power“ (So, 01.03.15, 19:00 Uhr im Z) sehen.
Mit ihrem 1991 veröffentlichten Manifest brachten die Riot Grrrls die Verhältnisse mit der Forderung nach einer »Revolution Girl Style Now« zum brodeln. Das legendäre feministische Pamphlet gilt als Initialzündung der Riot-Grrrl-Bewegung, die in den Neunzigern in den USA ihren Anfang nahm und hierzulande zum Girlietum verwässert wurde. »Riot Grrrl Revisited« schreibt die Geschichte des revolutionären Kulturkampfes auf und zeigt, was von der radikalen Bewegung geblieben ist.
Mit Interviews und Essays zu Themen wie Ladyfesten, Riot Grrrl in Deutschland, Queercore und Riot Grrrls im Film.
Die erweiterte Neuauflage enthält zusätzlich Kapitel Essays zu den Hintergründen, FreundInnen und Feinden des russischen Bandprojekts Pussy Riot, das nach der Verhaftung dreier Mitglieder global eine ungeahnte Solidarität erfahren hat, sowie zu den global stattfindenden Slutwalks, auf denen sich weltweit hunderttausende Menschen gegen sexualisierte Gewalt positionieren.

Titel: Riot Grrrl Revisited!
Herausgeber*innen: Katja Peglow und Jonas Engelmann
Seiten: 216, broschiert
Verlag: Ventil Verlag;
Auflage: 2 (27. Februar 2013)
ISBN 978-3-931555-47-4
Preis: 16,90 €