Archiv für Februar 2014

Buch des Monats März: Das Geschlecht des Kapitalismus

Anlässlich des internationalen Frauenkampftages haben wir das Buch „Das Geschlecht des Kapitalismus- Feministische Theorien und die postmoderne Metamorphose des Kapitals“ als unser Buch des Monats März gewählt. Bereits 1999 formulierte Roswitha Scholz einen neuen theoretischen Ansatz zur Analyse des Geschlechterverhältnisses, in dessen Zentrum das Theorem der „Wert-Abspaltung“ stand. Damit ist gemeint, dass die sozialhistorischen Zuschreibungen des „Weiblichen“ – von Hausarbeit, Kindererziehung bis zur emotionalen Zuwendung – einen von der kapitalistischen Verwertungslogik abgespaltenen Bereich der gesellschaftlichen Reproduktion bilden, der gleichzeitig eine „stumme“ Bedingung und Voraussetzung der modernen Gesellschaften ist. Auf dieser Grundlage setzt sich die Autorin auch kritisch mit den linksfeministischen Theorien der letzten Jahrzehnte im deutschsprachigen Raum auseinander.
Unter dem Eindruck einschneidender sozialer und weltökonomischer Krisenprozesse ist das Verhältnis von Kapitalismus und hierarchischer Geschlechterstruktur erneut diskussionsfähig. 2011 erschien eine Neuauflage, von „das Geschlecht des Kapitalismus, erweitert um ein ausführliches Nachwort unter dem Titel „Towards a big theory“.
Buchrezensionen gibt es u.a. bei beatpunk oder der analyse & kritik und auch eine Leseprobe kann man online finden: http://exit-online.org/pdf/scholzbuch.pdf
Im Z kann das Buch auch ab sofort durchgeblättert werden. Momentan findet ihr es auf dem „Buch des Monats“ Ständer, Und dann zukünftig mit der Signatur „ fem-S6“ in der Bibliothek_A.
Wer Roswitha Scholz live erleben will, der*die sollte am Sonntag, den 09.03.14 (19:00 Uhr) ins Rosenheimer Z kommen. Da referiert die Soziologin und Philosophin Roswitha Scholz nämlich zu der „Wert-Abspaltungs-Theorie“ .

Autorin: Roswitha Scholz
Titel: „Das Geschlecht des Kapitalismus
Untertitel: Feministische Theorien und die postmoderne Metamorphose des Kapitals“
ISBN: 978-3-89502-311-8
Seiten: 224 Seiten, Broschur
Veröffentlichung: 2011
Verlag: Horlemann
Preis: 14,90 €